Reisen mit und ohne Koffer

Reisen mit und ohne Koffer

Im vergangenen Jahr war das Reisen nur eingeschränkt oder gar nicht möglich.
Viele Menschen haben in dieser Zeit festgestellt, wie wichtig ein „Tapetenwechsel“ dennoch sein kann. Deshalb möchten wir auch im Jahr 2021 Reisen mit und ohne Koffer anbieten.

Damit eine Reise unter Corona Bedingungen überhaupt stattfinden kann, haben wir ein Hygiene Konzept entwickelt, halten uns an die Abstandsregeln und die jeweils gültigen Verordnungen. Unter diesen Voraussetzungen möchten wir auch weiterhin ermöglichen,
dass Menschen mit Behinderung auf Reisen ungewohnte Wege gehen können, neue Erfahrungen sammeln, sich neuen Situationen anpassen, andere Menschen treffen und neue Kontakte knüpfen.

Um Hygiene- und Abstandsregeln auf Reisen einhalten zu können, benötigen wir Häuser mit vielen Zimmern, oder müssen in kleineren Gruppen verreisen. All diese Maßnahmen führen dazu, dass sich die Sachkosten Preise erhöhen. Selbstverständlich können die
Reisen auch nur dann stattfinden, wenn es die allgemeine Situation unter den jeweils geltenden Verordnungen erlaubt. Sollte das Reisen nicht möglich sein, werden wir auch im nächsten Jahr Ferienprogramme vor Ort ohne Übernachtung anbieten:

Das Reisen ohne Koffer, kurz „RoK“ findet in kleinen Gruppen nahe am Wohnort statt. Nach den Wünschen und Interessen der Teilnehmenden wird das Programm gestaltet.

Außerdem organisieren wir auf Wunsch eine so genannte Individualreise. Dieses Angebot ist maßgeschneidert auf den persönlichen Urlaubswunsch, die Art der Unterkunft, ob alleine, zu zweit oder mit Freunden verreist wird und den finanziellen Möglichkeiten des Urlaubers.
Eine passende Assistenz begleitet stundenweise oder tageweise, je nach persönlichem Unterstützungsbedarf.

Für weitere Fragen, Informationen und Anregungen zu Urlaub und Reisen stehen Ihnen Karoline Wagner, Jette Schrank, Ulrike Ungericht und Alexander Waigel als Ansprechpersonen zur Verfügung. Tel: 0791/9401620